Rie­sel­wie­sen­be­wirt­schaf­tung

Sie sind hier:

Die Rie­sel­wie­sen­be­wirt­schaf­tung ist eine alte Form der Wie­sen­be­wirt­schaf­tung, bei der frü­her Wie­sen durch das künst­li­che Auf­stau­en von Fließ­ge­wäs­sern bewäs­sert und gleich­zei­tig gedüngt wur­den. Durch das Auf­stau­en des Was­sers setz­ten sich die Nähr­stof­fe aus dem Was­ser auf den Wie­sen ab und dien­ten als Dün­ger. Für das Auf­stau­en des Was­sers wur­de im Vor­feld ein Gra­ben­sys­tem mit vie­len klei­nen Grä­ben zum Zu- und Ablei­ten des Was­sers ange­legt und die natür­li­chen Fließ­ge­wäs­ser oft­mals umge­legt oder umge­baut.