Agrar­um­welt- und Kli­ma­maß­nah­men (AUM)

Sie sind hier:

Ziel: land­wirt­schaft­li­che Betrie­be gehen zuguns­ten der Bio­di­ver­si­tät, Boden, Was­ser und Kli­ma über die gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Min­dest­an­for­de­run­gen hin­aus­ge­hen­den Bewirt­schaf­tungs-auf­la­gen ein und leis­ten damit fol­gen­de Beiträge:

  • Erhal­tung der Kul­tur­land­schaft und der natür­li­chen Ressourcen
  • Ver­min­de­rung von schäd­li­chen Ein­flüs­sen auf den Was­ser­haus­halt sowie Schutz der Res­sour­ce Trinkwasser
  • Erhal­tung und Ver­bes­se­rung der Umwelt, der gene­ti­schen Viel­falt und der Biodiversität

För­der­ge­gen­stand:

  • För­der­schwer­punkt BS: Anla­ge von Schon­flä­chen auf Ackerland 
    • mehr­jäh­ri­ge Schon­strei­fen für Ackerwildkräuter
    • mehr­jäh­ri­ge Schon­strei­fen für den Rotmilan
  • För­der­schwer­punkt GL: Maß­nah­men auf Dauergrünland 
    • exten­si­ve Bewirt­schaf­tung – natur­schutz­ge­rech­te Bewirtschaftung
    • Ein­hal­tung einer Früh­jahrs­ru­he in bestimm­ten Schwer­punkträu­men des Wiesenvogelschutzes
    • Wei­de­nut­zung in Hang­la­gen – natur­schutz­ge­rech­te Weidenutzung
    • Zusätz­li­che Bewirt­schaf­tungs­be­din­gun­gen zum Erschwernisausgleich
  • För­der­schwer­punkt BB: Maß­nah­men zum beson­de­rer Biotoptypen 
    • Bewei­dung
    • Mahd

Antrags­be­rech­tig­te:

  • Betriebs­in­ha­ber, die eine land­wirt­schaft­li­che Tätig­keit aus­üben und den betrieb selbst bewirtschaften
  • ande­re Land­be­wirt­schaf­ter oder ihre Zusam­men­schlüs­se, soweit dies zur Errei­chung der Umwelt­zie­le gerecht­fer­tigt ist

Zuwen­dung:

För­der­hö­he abhän­gig von Maß­nah­me und Flächengröße

Zuwen­dungs­vor­aus­set­zung:

s. jewei­li­ge Maß­nah­men­be­schrei­bung auf LWK-Internetseite

Zuwen­dungs­be­stim­mun­gen:

  • Zweck­bin­dungs­frist von 5 Jahren

Antrags­stel­lung:

jähr­li­cher Stich­tag 15.05

wei­te­re Infos