(FFH-)Lebensraumtyp (LRT)

Sie sind hier:

Als Lebens­raum­typ eine bestimm­te Aus­prä­gung einer natür­li­chen bzw. natur­na­hen Land­schaft bezeich­net, in der wie­der­um bestimm­te Arten die Bedin­gun­gen vor­fin­den, die sie zum Leben benö­ti­gen. Der Begriff ist in Ver­bin­dung mit der FFH-Richt­li­nie zu ver­ste­hen, die bestimm­te Lebens­raum­ty­pen aus­weist. Ent­spre­chend der FFH-Richt­li­nie zeich­net sich ein Lebens­raum­typ durch fol­gen­de Merk­ma­le aus:

  • ist im Bereich sei­nes natür­li­chen Vor­kom­mens vom Ver­schwin­den bedroht
  • hat infol­ge sei­nes Rück­gangs oder auf­grund sei­nes an sich schon begrenz­ten Vor­kom­mens ein gerin­ges natür­li­ches Ver­brei­tungs­ge­biet
  • weist typi­sche Merk­ma­le einer oder meh­re­rer der fünf bio­geo­gra­phi­schen Regio­nen (alpi­ne, atlan­ti­sche, kon­ti­nen­ta­le, maka­ro­ne­si­sche und medi­ter­ra­ne) auf