Land­schafts­wer­te

Sie sind hier:

Ziel: För­de­rung der nach­hal­ti­gen Auf­wer­tung von Kul­tur­land­schafts- und Natur­er­be, des natur­schutz­ge­rech­ten Wirt­schaf­tens und der Siche­rung von Bio­lo­gi­scher Viel­falt und grü­ner Infra­struk­tur

För­der­ge­gen­stand:

  • Aus­ga­ben für Pla­nung, Per­so­nal, Beschaf­fung, Her­stel­lung, Bau- und Bau­neben­kos­ten, Ver­gü­tung von Werks­ver­trä­gen, Sach­aus­ga­ben und Grund­er­werb (begrenzt)
  • Errich­tung, Aus­bau und Auf­wer­tung von Infor­ma­ti­ons­ein­rich­tun­gen
  • Natur­schutz­bil­dungs­an­ge­bo­te, Besu­cher­len­kungs­maß­nah­men, Schaf­fung von Natur­be­ob­ach­tungs-mög­lich­kei­ten
  • Kon­zep­tio­nel­le Vor­ha­ben im Rah­men des Kul­tur­land­schafts- und Natur­er­bes
  • Ange­bo­te zur För­de­rung der Inklu­si­on ent­spre­chend den Zie­len der Auf­wer­tung des nie­der­säch­si­schen Natur­er­bes
  • Netz­wer­ke von part­ner­be­trie­ben und –ini­ta­ti­ven, Ent­wick­lung und Ver­mark­tung von Natur­schutz-pro­duk­ten
  • Rena­tu­rie­rungs­maß­nah­men, Wie­der­her­stel­lung bzw. Sanie­rung natur­na­her Öko­sys­te­me und Öko­sy­tem­dienst­leis­tun­gen
  • Her­stel­lung, Ergän­zung und Ver­net­zung von Bio­top­ver­bund­sys­te­men
  • Schutz und Wie­der­her­stel­lung his­to­ri­scher Kul­tur­land­schaf­ten und Kul­tur­land­schafts­ele­men­ten als Bestand­teil der grü­nen Infra­struk­tur
  • Anla­ge und Auf­wer­tung natur­na­her Bio­to­pe und Land­schafts­ele­men­te in urba­nen Berei­chen

Nicht för­der­fä­hig: all­ge­mei­ne Ver­wal­tungs­kos­ten (Per­so­nal- und Sach­kos­ten)

Antrags­be­rech­tig­te:

  • Kom­mu­na­le Gebiets­kör­per­schaf­ten
  • Trä­ger der Natur­par­ke, Stif­tun­gen, Ver­bän­de, Ver­ei­ne
  • Unter­neh­men, sons­ti­ge juris­ti­sche Per­so­nen des öffent­li­chen und pri­va­ten Rechts

Zuwen­dung:

  • max. 50 % der zuwen­dungs­fä­hi­gen Aus­ga­ben för­der­fä­hig
  • Vor­ha­ben­grö­ße min. 10.000 Euro bei Gebiets­kör­per­schaf­ten
  • Vor­ha­ben­grö­ße min. 5.000 Euro bei sons­ti­gen Zuwen­dungs­emp­fän­gern

Antrags­stel­lung:

letz­ter Stich­tag 30.09.2018 (Pro­gramm läuft im Jahr 2019 aus)

wei­te­re Infos