Nicht-pro­duk­ti­ver inves­ti­ver Natur­schutz

Sie sind hier:

Ziel: Schaf­fung, Wie­der­her­stel­lung und Ent­wick­lung von Lebens­räu­men und Lebens­stät­ten wild-leben­der Tier- und Pflan­zen­ar­ten der Agrar­land­schaft

För­der­ge­gen­stand:
a) Inves­ti­ve Maß­nah­men des Natur­schut­zes außer­halb der Natu­ra 2000-Kulis­se und Natur­schutz-gebie­ten zur Schaf­fung, Wie­der­her­stel­lung und Ent­wick­lung von
• Feucht­bio­to­pen wie Tüm­pel und sons­ti­ge Klein­ge­wäs­ser
• Hecken, Feld­ge­höl­ze, Ufer­be­pflan­zun­gen, Baum­rei­hen
• wie­der­ver­näss­ten Flä­chen, die zwecks land­wirt­schaft­li­cher Nut­zung tro­cken­ge­legt wur­den
• Klein­bio­to­pen der Agrar­land­schaft wie Wall­he­cken
• zusam­men­hän­gen­den Bio­to­pen
• Tro­cken­mau­ern
• Halb­of­fen- und Offen­land­le­bens­räu­me (z.B. Ent­bu­schung)

Nicht för­der­fä­hig: Erwerb von land­wirt­schaft­li­chen Pro­duk­ti­ons­rech­ten und Zah­lungs­an­sprü­chen, Erwerb und Anpflan­zung von ein­jäh­ri­gen Kul­tu­ren, Erwerb und Neu­an­la­ge von Streu­obst­wie­sen, Kauf von Tie­ren, Unter­hal­tungs­maß­nah­men, Schutz­kon­zep­te einschl. not­wen­di­ger Vor­un­ter­su­chun­gen!

b) Grund­er­werb von land­wirt­schaft­lich genutz­ten sowie land­wirt­schaft­lich nutz­ba­ren Flä­chen für Zwe­cke der Bio­top­ge­stal­tung (s. unter a) außer­halb und inner­halb der Natu­ra 2000-Kulis­se und Natur­schutz­ge­bie­ten

Aus­nah­me: Gemein­den, Gemein­de­ver­bän­de und gemein­nüt­zi­ge juris­ti­sche Per­so­nen kön­nen inner­halb der Natu­ra 2000-Kulis­se und Natur­schutz­ge­bie­ten nur Anträ­ge zum Grund­er­werb ohne wei­te­re inves­ti­ve Maß­nah­men stel­len!

Antrags­be­rech­tig­te:
• Betriebs­in­ha­ber, die eine land­wirt­schaft­li­che Tätig­keit aus­üben und den Betrieb selbst bewirt­schaf­ten
• ande­re Land­be­wirt­schaf­ter
• Gemein­den, Gemein­de­ver­bän­de und gemein­nüt­zi­ge juris­ti­sche Per­so­nen

 

Inves­ti­ve Maß­nah­me Grund­er­werb
inner­halb Kulis­se außer­halb Kulis­se inner­halb Kulis­se außer­halb Kulis­se
Gemein­de, Gemein­de­ver­bän­de nicht för­der­fä­hig för­der­fä­hig nicht för­der­fä­hig för­der­fä­hig
Sons­ti­ge Antrags­be­rech­tig­te nicht för­der­fä­hig för­der­fä­hig nicht för­der­fä­hig för­der­fä­hig

 

Zuwen­dung:
• För­der­satz bis zu 100 % der för­der­fä­hi­gen Aus­ga­ben

Aus­nah­me: bei Gemein­den und Gemein­de­ver­bän­den nur bis zu 90 % der för­der­fä­hi­gen Aus­ga­ben!

• Vor­ha­ben erst in Höhe von min. 25.000 Euro för­der­fä­hig

Antrags­stel­lung:
jedes Jahr bis Mit­te Janu­ar (aktu­el­le Antrags­frist: s. Inter­net­sei­te NLWKN)

wei­te­re Infos